Unsere Storchenschmiede

Wiedereröffnung der Storchenschmiede

Vor 10 Jahren haben wir mit dem Projekt „Sanierung der Storchenschmiede“ begonnen. Es war ein mühevoller Weg, bis die finanziellen Voraussetzungen für den Spatenstich vor einem Jahr geschaffen werden konnten. Der Montag, der 05.08.2013, war der lang ersehnte Tag: Unsere ersten Gäste, die ÖNJ Waldzell unter der Leitung von Fritz Burgstaller, haben die neue Storchenschmiede in Betrieb genommen. Ja, liebe Freunde, es war schon ein besonderer Augenblick und eine große Freude, als die 24-köpfige ÖNJ Gruppe in die Storchenschmiede einzog. Das Haus ist innen fertig und macht schon einen wohnlichen Eindruck. Die Arbeiten an der Fassade und den Außenanlagen werden noch ca. 2 Wochen in Anspruch nehmen und dann ist der 1. Teil der Sanierung der Storchenschmiede abgeschlossen.

Wie bekannt konnten wir auf Grund des vorgegebenen finanziellen Rahmens leider nur die Sanierung des Erdgeschosses durchführen.

Die ÖNJ kann stolz auf das neue Haus sein. Somit ist auch die Storchenschmiede wieder ein Haus, in dem sich unsere Gäste wohlfühlen werden. Ich lade euch ein, nehmt euch in der Sommerferien Zeit und schaut euch unsere neue Storchenschmiede an. (Schlüssel bei Familie Hebaus, Tel. 02175 -24090).

Zurzeit ist es noch zu früh sich bei allen jenen, die beim Projekt Storchenschmiede mitgewirkt haben, zu bedanken, das soll nach vollständiger Fertigstellung und Abrechnung in würdigem Rahmen erfolgen. Ich möchte aber dennoch jetzt schon den unermüdlichen Einsatz unserer Planerin und Bauleiterin Ing. Claudia Müllner hervorheben. Sie hat das Haus als „ihr Haus gesehen“ und die Bauabwicklung perfekt durchgeführt.

 

Termin anfragen